Start         News         Kontakt           Impressum   tag tag tag tag
Anmelden

Wörterbuch
FAQ
Feedback
Informationen

Ratgeber
Manuskripte
Prüfungen
Referate
Rhetorik
Schreibhemmungen

  Powered by:
  ITTH GmbH & Co. KG

 
 

Checkliste » Schreibhemmungen? Grammatik und Syntax - Druckansicht

Nennen Sie die wissenschaftliche Aufgabe, die Sie sich gestellt haben in ganz allgemeiner Form: Was müssen Sie im Großen und Ganzen tun? Formulieren Sie möglichst allgemein und oberflächlich.
In welche kleineren Sinnabschnitte zerfällt diese Aufgabe? Formulieren Sie wieder ganz oberflächlich. Der Satz muß nicht grammatisch korrekt sein.
Notieren Sie diese Beschreibungen nun stichwortartig auf einem Papier oder direkt in den Computer.
Formulieren Sie nun einen fast druckreifen Satz mit genau demselben Inhalt.
Formulieren Sie auch die unteren Sinnabschnitte so, daß der Satz alle wichtigen Inhalte trägt und von seiner Form her akzeptabel ist.
Verbinden Sie nun alle diese Informationen zu einem einzigen Satz, was fällt Ihnen dabei auf?
Untersuchen Sie den Satz auf allgemeine, nicht-exakte Begriffe und ersetzen Sie diese durch korrektes Fachvokabular oder durch genauere Begriffe. Denken Sie dabei auch an den Gebrauch von Adjektiven.
Erstellen Sie eine zweite und eine dritte Version von diesem Satz: Gleiche Vokabeln, gleiche Idee, aber andere sprachliche Form. Welcher Satz gefällt Ihnen am besten? Begründen Sie Ihre Wahl und formulieren Sie diese Begründung nun ebenfalls in der Form eines fast druckreifen Satzes.
Unterstreichen Sie die zentralen Begriffe in diesen beiden Sätzen.
Schreiben Sie zu jedem dieser nun unterschriebenen Begriffe einen ganz kurzen Satz, anhand dessen Sie die Bedeutung der Begriffe erklären. Was verstehen Sie unter welchem Wort? Was meinen Sie, wenn Sie welches Wort verwenden? Formulieren Sie diese Erklärungen wiederum in einem oder mehreren kurzen Sätzen.
Schauen Sie nun in Ihrer Zitatensammlung und Bibliographie nach diesen Begriffen und ordnen Sie diese Fundstücke Ihrem kurzen Text zu. (copy and paste).
Suchen Sie nun nach einer unkomplizierten Formulierung, mittels derer Sie das Fundstück in Beziehung zu Ihrem Satz stellen können. Denken Sie dabei an Sätze wie "Zu diesem Thema hat XY folgendes formuliert:"
Erstellen Sie die korrekte Fußnote zu dem Fundstück
Schreiben Sie erneut stichwortartig auf, warum Sie dieses Fundstück für interessant halten.
Was halten Sie von diesem Fundstück? trifft es Ihre Einschätzung? Notieren Sie Ihre persönliche Meinung ganz allgemein.
Untersuchen Sie nun alle Notizen, die Sie bisher gemacht haben und vergleichen Sie diese mit der vorläufigen Reinschrift. Was fehlt?
Bringen Sie die fehlenden Aspekte ebenfalls in die Form eines korrekten Satzes und suchen Sie nach einer guten Position dafür. Wiederholen Sie diese Routine nun, indem Sie für jeden Unterpunkt gleich vorgehen, bis Sie alle wichtigen Zitate aus dem Exzerpt berücksichtigt haben.


Copyright © Archo Student-online GmbH, Impressum

Alternative Angebote:
Checklisten

Hochschulen

Lexikon

Archo
Rezensionen

Publikationen
Textarchiv
Register
Erweiterte Suche