Start         News         Kontakt           Impressum   tag tag tag tag
Anmelden

Wörterbuch
FAQ
Feedback
Informationen

Ratgeber
Manuskripte
Prüfungen
Referate
Rhetorik
Schreibhemmungen

  Powered by:
  ITTH GmbH & Co. KG

 
 

Lexikon - Redlichkeit, wissenschaftliche

Redlichkeit, wissenschaftliche

Anforderung an Wissenschaftler, sich an die ethischen Grundregeln des wissenschaftlichen Publizierens zu halten, vor allem in Bezug auf Fragen des geistigen Eigentums, anderer Forscher und somit auch das korrekte »Zitieren und Dokumentieren von Ergebnissen, bzw. die Verhinderung von »Plagiaten.

Das von der »Deutsche Forschungsgesellschaft herausgegebene Dokument "Grundsätze guter wissenschaftlicher Praxis" stellt folgende Aspekte in den Vordergrund der "guten Praxis":

Kontrolle der Leitungsverantwortung in Arbeitsgruppen; Geregelte Betreuung des wissenschaftlichen Nachwuchses; Geregelte Sicherung und Aufbewahrung von Primärdaten; Ausschluss von Ehrenautorschaften; Regeln für den Umgang mit Vorwürfen wissenschaftlichen Fehlverhaltens; Ferner sollen Qualität und Originalität als Bewertungsmaßstäbe von Publikationen immer Vorrang vor der Anzahl von Publikationen haben. Das führt zu einer starken Entwertung der »Impact-Faktoren.

Autoren: Behmel, Albrecht Letzte Änderung: Freitag den 9. Dez 2005

Copyright © Archo Student-online GmbH, Impressum

Alternative Angebote:
Checklisten

Hochschulen

Lexikon

Archo
Rezensionen

Publikationen
Textarchiv
Register
Erweiterte Suche